Menu

Das Wasserwerk

Der Weissenbach entspringt in Schlatt / Hämikon und liefert das Wasser über einen seperaten Kanal zum Weiher. Der Sagiweiher hat ein Fassungsvolumen von ca. 800 m3. Davon können ca. 500 m3 genutzt werden.

Der Antrieb

Die Wyssebacher Sagi ist mit zwei komplett getrennten Antriebssystemen ausgerüstet. Zum Antrieb der Eingattersäge wird über einen Holzkanal von ca. 40 Meter Länge Wasser auf das oberschlächtige Wasserrad geleitet. Eine Druckleitung leitet Wasser aus dem Weiher mit einem Gefälle von ca. 9.20 m zu einer Francis-Turbine, welche über eine Transmission die installierte Wagenfräse antreibt.